Zitate

 

Zitate und andere Fundstücke zur Rechentechnik
Quotations and other finds on Calculating
40

 

Karteireiter zit32

 

Die Zahl

 

- top

Karteireiter zit38

 

Augustinus über Mathematiker

Der Kirchenlehrer Augustinus (354 bis 430) schrieb:

„Der gute Mensch soll sich hüten vor den Mathematikern und all jenen, die leere Vorhersagungen zu machen pflegen, schon gar dann, wenn diese Vorhersagen zutreffen. Es besteht nämlich die Gefahr, dass die Mathematiker mit dem Teufel im Bunde den Geist trüben und den Menschen in die Bande der Hölle verstricken.“

Hierzu führt Prof. Emanuel Sperner aus

"Im Original heißt es: „Quapropter bone christiano sive mathematici sive quilibet inpie divinantium, maxime dicentes vera, cavendi sum, ne consortio daemoniorum animam deceptam pacto quodam societatis inretiant.“
Aurelius Augustinus (345—430), De genesi ad litteram. Die angegebene Stelle findet sich z. B. in „Corpus scriptorum ecclesiastorum latinorum“, Vol. XVIII, pars 1, S. 61, 26—63, 3. Allerdings hat an dieser Stelle das Wort „mathematici“ nicht denselben Sinn wie heute das Wort „Mathematiker“, sondern es sind darunter (dem damaligen Sprachgebrauch entsprechend) Astrologen gemeint. An anderer Stelle äußert sich Augustinus durchaus anerkennend über die Mathematik als Wissenschaft. S. hierzu „De doctrina christiana“, II. 38, 56 und „Epistula“, 55, 7, 12 -8‚ 15 (CSEL XXXIV S. 182, 11 f.)..."

Quelle: Sperner, Emanuel: Moderne Denkweisen der Mathematik
(Rede v. 12. Nov. 1963) FN 1
window Ansicht, view
URL http://www.historische-kommission-muenchen-editionen.de/rektoratsreden/pdf/Hamburg_1963_Sperner_Moderne_Denkweisen_der_Mathematik.pdf

Eine Ergänzung:
Mathematiker befassten sich zu dieser Zeit nicht nur mit Astrologie, sondern auch mit Kalenderrechnung, insbes. mit der Bestimmung des Osterdatums.
S. hierzu Müller, Jürgen: Computus Der Weg eines Begriffs durch die Geschichte. Lecture Notes in Informatics. Gesellschaft für Informatik, Bonn 2012
window Ansicht, view
URL https://subs.emis.de/LNI/Proceedings/Proceedings156/340.pdf

 

- top

Karteireiter zit36

 

Über das Vererben und die Poesie von Logarithmentafeln

von Prof. em. Dr. Winfried Scharlau, Uni Münster

window Ansicht, view

 

- top

Karteireiter zit20

 

Das kleine Einmaleins... Können Sie sich einen anderen Stoff aus der
Grundschule vorstellen, den Sie in Ihrem Leben nie mehr revidieren müssen?

(Hadwig Dorsch in
Spektrum der Wissenschaft Spezial 2/08:
Ist Mathematik die Sprache der Natur?, S. 70)

 

- top

Karteireiter zit18
 

Die anfänglich einfachen Rechenapparate hatten dann die Rechenmaschinen zur Folge. Rechenmaschinen sind stets sehr komplizirte und kostspielige Instrumente, welche selten dem wahren Bedürfnisse der Rechnung entsprechen und eher staunenswerte als praktisch vortheilhafte Resultate liefern.

(Ernest Sedlaczek:
Über Visir- und Recheninstrumente. Wien 1856)

 

- top

Karteireiter zit34

 

Neperisch Stäbe, viereckige Stäbe, wo auf jeder Seite ein Stück des Einmahleins geschrieben steht, und durch deren Hülfe man leicht vervielfältigen und theilen kann, ohne dabei zu denken. Der Erfinder hieß Neper.

( Vollständiges Wörterbuch der Deutschen Sprache von Theodor Heisius
3. Bd. Wien 1840, S. 256)

 

- top

Karteireiter zit14
 

limes

(Quelle unbekannt)

 

- top

Karteireiter zit12
 

Beschreibungen mechanischer Rechenmaschinen bei ebay,
entnommen von www.rechnerlexikon.de:

- Sie hat eine Anzahl an Schiebern und Drehern die sich bewegen lassen, wobei die Zahlen mächtig ins Rotieren kommen.

- Alte schöne aber wohl def. Rechenmaschine über die ich nichts weis ausser das sie weg muß.

- Ich weiss nicht, ob dieser Artikel noch technisch funktioniert, mir ist die Bedienung dieses mechanischen Rechners schleierhaft. Diese Maschine stand jahrelang bei der Verstorbenen als Dekoration herum und für diesen Zweck ist sie bestimmt gut geeignet.

- Ich meine sie funktioniert, also wenn ich irgendwelche Zahlen einstelle und an der hinteren Kurbel drehe, macht es traumhaft – rrchrchhrt (die sich auskennen, wissen was ich meine) und bimmeln tut sie auch.

 

- top

Karteireiter zit10
 

Als dieser (Michael Stifel, 1487? - 1567) seines Amtes als Pfarrer enthoben wurde, da er für den 19. Oktober 1533 den Weltuntergang vorhersagte, fand er genug Zeit, sich mit Mathematik zu beschäftigen.

(Faustmann, Gerlinde: Die Geschichte der Logarithmen. (1995))

 

- top

Karteireiter zit08
 

Anleitung

(aus einer Bedienungsanleitung für eine Mercedes-Euklid Mod. 1,
um 1905)

 

- top

Karteireiter zit06
 

Messknecht

(aus der Anleitung zu
Das Mathematische Aschenbrödel in Schule, Werkstatt, Wald und Feld oder
der Ingenieur-Messknecht, Leipzig 1870
)

 

- top

Karteireiter zit04
 

Sinnspruch

(aus dem Werbe-Faltblatt
für eine Rechenmaschine Mercedes-Euklid
)

 

- top

Karteireiter zit02
 

ein Buchtitel:
Anonym: Jesus! Mit demselben glücklich zu reisen zu Wasser und zu Lande. Tägliches Handbuechlein, Darinnen enthalten: Morgen-, Abend-, Buß-, Beicht-, Communion-, Reise- nebst andern Gebeten und Liedern; Allerhand Rechentafeln, Resolvir- und Zinßrechnungen, Gewichts-, Münz- und Maaßvergleichung; Wegweiser, Landcharte, Städte- oder Meilen-Sonnenzeiger, Wind- und See-Compaß; Nebst dem Immerwährenden Calender. Mit Fleiß übersehen und vermehret. [(Beinhaltet auch:) Unentbehrliche Rechentafeln, Beym Ein- und Verkauf auf alle Waaren gerichtet. Wobey Die Tariffa-, Pfund-, Resolvirungs- und Zinßrechnung; Ingleichen Die Münz-, Maaß- und Gewichtsvergleichung, auch sonst allerhand sehr nöthige Nachrichten... zu finden.]
Leipzig - Waldenburg, C. G. Hofmann, o. J. [um 1750].

Mehr braucht man nicht.

Rechentafel

 

- top

Karteireiter zit22
 

Die Millionär bietet nicht nur eine Mustersammlung lästiger Bedienungs-vorschriften, sondern leistet auch in bezug auf unhandliche Gestalt das äusserste, was uns je an einer Rechenmaschine begegnet ist.

(Zitiert nach Trautschold: Die Rechenmaschine Brunsviga.
Braunschweig 1910)

Millionaer

 

- top

Karteireiter zit24
 

Annonce

aus:
Schweizerische Bauzeitung, Bd. 59,
Vol. 26 (29. Juni 1912)

   

- top

Karteireiter zit26
 

Rechenmaschine von Leibniz zu verkaufen
window Ansicht, view

 

- top

Karteireiter zit28
 

Beschreibung einiger universal- partikular Rechnungsmaschinen, vorzüglich für Personen brauchbar, die ihre Sinne nicht anstrengen wollen, oder gar nicht rechnen können von Johann Conrad Gütle, Nürnberg 1799

Im Titel der Schrift wird der angesprochene Personenkreis klar umrissen...

 

- top

Karteireiter  
 

Wallis

Johannis Wallis: Opera Mathematica. 1. Bd. 1699, S. 27 oben

Was muss ich in einer Randbemerkung lesen:
Unum est Numerus minimus.
(Die Eins ist die kleinste Zahl).
Nullum non est numerus.
(Die Null ist keine Zahl).
Das sehen wir heute aber anders, Herr Wallis.

 

- top

Karteireiter  
 

Warnung

 
  Merkzettel für eine RM Bunzel. Mechanische Rechenmaschinen sind nun mal empfindlich gegen Fehlbedienung...  

- top

Karteireiter  
 

Die Rechenmaschine im schulischen Unterricht

Zitat

Quelle: Zeitschrift für mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht,
Leipzig 1873, Abschn. Pädagog. Zeitung (S. 430)

.

 

- top

Karteireiter  
 

 

.

 

- top

 

   
     Astra

 

Astra
Stephan Weiss
2011

home Home    Window Katalog  Pfeil top